Hochzeit als Trauzeugin – was man da so machen kann – TEIL 3

Hallo zusammen,

heute kommt der letzte Teil der Berichterstattung zur Hochzeit meines kleinen Bruders… Und heute zeige ich euch dann auch endlich unser Trauzeuginnengeschenk!

Ich hatte euch ja schon von den Blumenmädchen-Kleidern, dem Ringkissen, den Freudentränen und dem Spalier mit dem Laken am Ende erzählt. Nachdem dann alle gratuliert hatten und das Brautpaar mit sämtlichen Blumenkindern wieder in die Kutsche (das war übrigens eine Überraschung der Brautfamilie) gestiegen ist, haben wir uns auf dem Saal wieder getroffen. Wie es dann so ist, wird erstmal angestoßen und ein wenig geplaudert 🙂

Während der Zeit haben Anna und ich unser Geschenk vorbereitet. Und zwar hatten wir vor ein Gästebuch zu schenken. Jetzt fragt ihr euch bestimmt, was daran so spektakulär ist? Dafür hole ich mal kurz aus…

Wenn man so auf Hochzeiten ist und da taucht spontan so ein Gästebuch auf – ja, was macht ihr da? Richtig. Ihr holt das Smartphone raus und googelt nach einem Spruch, der nicht zu abgedroschen klingt und im besten Fall noch nicht im Buch steht. Da setzt ihr dann evtl. noch einen kurzen Glückwunsch drunter und unterschreibt. Zeitgleich rennt irgendwer (Trauzeugen, Geschwister, Clique) aufgeregt herum und versucht jeden zu animieren doch noch schnell ein Foto zu machen. Also irgendwie finde ich das meist eher anstrengend für alle und auch nicht so richtig persönlich.

Ihr ahnt es – so wollten wir es nicht.

Und dann habe ich bei Pinterest DIE Lösung gefunden…. Ein Bild!  – und nein – nicht das Fingerabdruckbild… sondern ein Grußbild.

Wir haben also während des Empfangs ausgestanzte Herzen und Stifte auf den Tischen verteilt und dann bei der Vorspeise eine kurze Erläuterung gegeben, mit der Bitte, einen kurzen Gruß und, ganz wichtig, den Namen alleine oder zu zweit auf ein Herzchen zu schreiben.

Vor dem Hauptgang gab es eine kurze Erinnerung und nach dem Dessert hatten wir tatsächlich alle Herzchen zusammen, die wir dann in einen Bilderrahmen geklebt haben… und TADAAA…. hier kommt unser Geschenk:

20160929_gaestebuch_hochzeit-1_klein_blog

Leider ist auf so einem Saal ja nicht immer das beste Licht… ihr müsst mir also die Fotoqualität verzeihen… hier noch ein Foto etwas näher dran:

20160929_gaestebuch_hochzeit-2_klein_blog

Insgesamt sind es 63 Herzen (9×7), die von den gut 100 Gästen beschriftet wurden. Mit total unterschiedlichen Sachen – Grüße, Wünsche, Unterschriften, Gutscheine, Zeichnungen. Und das macht auch das Bild aus.

Die schwarzen Herzen haben wir als Füllherzen ohne Beschriftung eingefüllt. Damit waren wir dann auch wieder im Style der Einladung unterwegs. Gestanzt habe ich mit der alten großen Herzstanze von Stampin Up – die gibt es leider nicht mehr im Angebot. Die aktuelle Herzstanze ist etwas kleiner und hätte noch weniger Platz geboten – deshalb haben wir uns dagegen entschieden. Die Herzen waren vorgefalzt und -geknickt und wir haben auch immer nur einen Herzflügel festgeklebt… das gibt einen plastischen Effekt, der mir sehr gut gefällt.

Die Positionen der Herzen hatten wir vorher eingezeichnet – wir wollten ja sicher stellen, dass es dann auch vernünftig aussieht am Ende. Der Rahmen ist vom Schweden, allerdings war das dazugehörige Passepartout zu klein. Jetzt ist im Bild kein „echtes“ Passepartout, sondern ich habe einen Rahmen geschnitten und ihn mit Hilfe von Abstandspads erhöht auf das gleiche Papier geklebt.

Ja – was soll ich sagen – ich finde, dass das Bild ganz großartig geworden ist und ich glaube, das Brautpaar war auch glücklich.

Nach dem Essen ging es dann weiter mit dem Eröffnungstanz, für den wir Wunderkerzen verteilt haben und um Mitternacht gab es noch einen Schleiertanz, für den Anna Laternen und Lampions mitgebracht hatte und die die Stimmung noch mal echt romantisch gemacht haben. Leider habe ich auch von den beiden Aktionen keine Fotos gemacht 😦

Und dann war die Party auch vorbei und wir erschöpft und glücklich… Wahrscheinlich war das mein letzter Auftritt als Trauzeugin und wohl auch die letzte Hochzeit, bei der ich mich so einbringen werde – alle meine besten Freundinnen und Geschwister sind jetzt unter der Haube… aber – vielleicht ergibt sich ja noch mal was 🙂 Mir hat es jedenfalls total Spaß gemacht – auch wenn ich mich jetzt erstmal ein paar Tage schonen musste, damit Kind Nr. 3 sich nicht verfrüht auf den Weg macht…

Und – bevor ich es vergesse… Wir hatten natürlich auch eine Karte, die wollte ich euch noch schnell zeigen:

20160929_karte-hochzeit-1_klein_blog

Das gemusterte Papier ist aus einem alten Projekt Life Set („Abenteuer Alltag“), der Stempel kommt aus dem Set „Doppelt gemoppelt“.

Das wars jetzt wirklich 🙂

Ich hoffe, euch hat meine Riesen – Hochzeits – Dokumentation gefallen – und ihr konntet vielleicht auch ein paar Ideen für eure Hochzeit oder die von guten Freunden bzw. Geschwistern gewinnen! Zeigt mir gerne eure Projekte oder bastelt meine nach – ich würde mich freuen, wenn ihr den entsprechenden Artikel dann verlinkt!

LG,

eure Heike

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s